einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sprache:de
 
 

\

\

02.05.2019

Beratung und Service zu Mutterschutz und Elternzeit

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH bietet Informationen und Beratungen zu nachfolgenden Themen an:

- Mutterschutzregelungen

- Gestaltung der Elternzeit

- Fristen und Anträge zu den Themenbereichen Mutterschutz und Elternzeit

- Organisation und Planung der Rückkehr an den Arbeitsplatz, z.B. Teilzeit- und Telearbeit

- Fördermöglichkeiten des Landes Brandenburg zur Weiterbildung und andere Unterstützungsangebote während der Elternzeit

- Kontaktvermittlung zu weiteren Beratungsstellen

 

Anschrift:

Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Team WFBB Arbeit - Soziale Innovation,

Intergration und Vereinbarkeit

Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit

Friedrich-Engels-Straße 103 (Bahnhofspassagen)

14473 Potsdam

 

Beratungstelefon : 0331 - 7044 5720 (ca. 3,90 Cent aus dem dt. Festnetz, aus dem Mobilfunknetz können abweichende Kosten entstehen)

E-Mail: elternzeit@wfbb.de

 

06.01.2020

Unternehmerinnen und Gründerinnentag des Landes Brandenburg

Bis zum 28. Februar 2020 können Bewerbungen für den Preis "Unternehmerin des Landes Brandenburg" und "Existenzgründerin des Landes Brandenburg" eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 14. Mai 2020 in der Schinkelhalle in Potsdam statt.

Für den Preis "Unternehmerin des Landes Brandenburg" können sich Unternehmerinnen, die mindestens 25 Prozent der Geschäftsanteile halten und die Geschäftsführungsfunktion innehaben, Kleinstunternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Solo-Unternehmrinnen bewerben.

Für den Preis "Existenzgründerin des Landes Brandenburg" können sich Existenzgründerinnen bewerben, die ihr Unternehmen ab dem 29. November 2017 gegründet oder ein bestehendes Unternehmen übernommen haben. Auch Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern sind möglich.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind im Internet auf der Webseite www.ugt-brandenburg.de eingestellt.

 

26.03.2020

30. Brandenburgische Frauenwoche 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun liegt die 30. Brandenburgische Frauenwoche bereits wieder hinter uns. Leider konnten, auf Grund der aktuellen Infektionslage, nur die Veranstaltungen in der ersten Woche durchgeführt werden. Ein Selbstverteidigungskurs und die Lesung in der Kulturkirche mussten entfallen. Dennoch haben wir diese eine Woche genutzt, um auf die, nach wie vor bestehenden, Benachteiligungen von Frauen und Mädchen hinzuweisen. Und auch ganz aktuell, im Umgang mit Coronavirus wird deutlich, dass es überwiegend Frauen sind, die sich aufopferungsvoll um die Betroffenen und ihre Angehörigen kümmern, sie unterstützen, versorgen und pflegen - denn Pflege ist, sowohl beruflich als auch privat, auch heute noch vorwiegend weiblich!

In Anbetracht der Situation freut es uns umso mehr, dass der erste Selbstverteidigungskurs und die Hauptveranstaltung in der Theaterloge mit so großer Beteiligung stattgefunden haben.

Im Selbstverteidigungskurs am 10.03.2020 haben wir mit viel Spaß gelernt, selbst gesetzte Grenzen zu überschreiten und uns zu "trauen" sich aktiv zu verteidigen, wenn es nicht mehr anders geht. Einen herzlichen Dank noch einmal an Markus und sein Team!! Wir haben viel gelernt und viel gelacht.

Der Höhepunkt unserer Frauenwoche war allerdings die Aufführung der Theaterloge "Dafür bist du schon zu alt?!" am 12.03.2020. Bis auf die letzte Minute wurde in den Räumen der Theaterloge gewerkelt und geprobt, um uns diesen wunderbaren Abend zu bescheren. Auch an dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an Gabi Schönig, die Schauspielerinnen und Schauspieler und alle fleißigen Helfer und Unterstützer! Die Anstrengungen haben sich gelohnt!

Mit viel Humor wurden wir kurzweilig durch alltägliche Begebenheiten geführt, die man so oder so ähnlich bereits selbst schon einmal erlebt hat. Zu alt für rote Schuhe, die Liebe, das Internet oder Motorrad?? Nein, ganz sicher nicht. Wir wollen selbstbestimmt durchs Leben gehen!

Mit den besten Wünschen für die Zukunft. Bleiben Sie gesund.

Ihre Ilka Heinze (GBA) und Ihre Ute Hirsch (stellv. GBA)

 

 

 
 
 
 
\