einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sprache:de
 
 

\

\
 

Downloads

jpg Antrag ILB Corona Bbg
(1,29 MB)

 

Anbei erhalten Sie einen Überblick über Webinarangebote, erstellt durch die IHK Cottbus. Das Angebot ist kostenfrei.

Nächste Webinare speziell für den Handel:
(Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel)
Sie benötigen nur ein Tablet, PC oder Smartphone. Einen Tag vor dem Webinar wir Ihnen ein Link zugeschickt.
- 21.04.2020, 17:00 - 17:45 Uhr; Social Media als moderner Verkaufskanal für den Handel?
- 28.04.2020, 11:00 - 12:00 Uhr; Zukunftsfähige Geschäftsmodelle im Großhandel - Herausforderungen und strategische Ansätze


 

Corona-Folgen: Land legt Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler auf

Brandenburgs Landesregierung legt ein Soforthilfeprogramm auf, das sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und Liquiditätsengpässe geraten sind.

Dieses Soforthilfeprogramm besteht aus zwei Bestandteilen: Zum einen sollen notleidende Unternehmen unbürokratisch und kurzfristig zwischen 5.000 und 60.000 Euro zur Abwendung einer akuten Existenzgefährdung erhalten können. Des Weiteren sollen diese Soforthilfen nicht als Darlehen, sondern als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt werden.

Die Unterstützung aus dem neuen Soforthilfeprogramm wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen. Die Soforthilfe wird von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) nach Eingang der vollständigen Antragsunterlagen kurzfristig auf das Konto der Leistungsempfänger überwiesen. Anträge können von gewerblichen Unternehmen und selbstständigen Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 100 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte im Land Brandenburg haben. Die vollständige Richtlinie wird in den nächsten Tagen online bei der ILB veröffentlicht.

Unternehmen und Freiberufler, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, wenden sich bitte an die

Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Tel: 0331 - 660 2211
E-Mail: beratung@ilb.de


Alle wichtigen Programme auf einen Blick (Stand 26.03.2020, 10.00 Uhr):
Quelle: Investitionsband des Landes Brandenburg (ILB)

FörderprogrammWas und für WenVerfügbarkeit
Soforthilfe Corona Brandenburg Zuschuss von 9.000 bis 60.000 Euro in Abhängigkeit der Anzahl an Beschäftigten (0 bis 100 Beschäftigte) für gewerbliche Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe ab sofort beantragbar
KfW - Hilfsprogramme
KfW- ERP-Gründerkredit Universell Darlehen mit bis zu 90% Haftungsfreistellungen für die Hausbank, z.B. für Investitionen und Betriebsmittel bis zu 1 Mrd. Euro für Unternehmen die weniger als 5 Jahre am Markt sind jetzt
KfW- Unternehmerkredit Darlehen mit bis zu 90% Haftungsfreistellungen für die Hausbank, z.B. für Investitionen und Betriebsmittel bis zu 1 Mrd. Euro für Unternehmen die mehr als 5 Jahre am Markt sind jetzt
KfW Sonderprogramm - Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung Konsortialdarlehen mit anteiliger Risikoübernahme bis zu 80% für mittelständische und große Unternehmen jetzt
Bürgschaftsbank
Bürgschaftsbank Brandenburg- Bankbürgschaft Bürgschaft bis zu 80% für Banken zur Liquiditätssicherung für Betriebsmitteldarlehen (5 Jahre) bis 2,5 Mio. Euro für kleine und mittelständische Unternehmen jetzt
Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit- Kurzarbeitergeld Zuschuss in Form von Lohnersatzleistung für Arbeits- und Entgeltausfall in Unternehmen jetzt
Finanzämter
Finanzämter- steuerliche Liquiditätshilfe Steuerstundungen im Rahmen von Verschiebungen der Zahlungsverpflichtung für Unternehmen jetzt

Für weitere oder allgemeine Fragen wie
- Steuererleichterungen,
- Kurzarbeitergeld,
- Notfallfond für Kleinstunternehmen,
- Kredite für Unternehmen
,
steht Ihnen auch das Team der Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 03375 5238-0 zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie HIER.


Für Mitglieder der IHK Cottbus

Die IHK Cottbus unterstützt mit zusätzlichen Beratern im Rahmen der eigenen Hotline Coronahilfe: 0355 365 1111 und per E-Mail: hilfe@cottbus.ihk.de. Die Unterstützung dient Unternehmen bei Detailfragen zur Antragstellung.


Hilfen für die Land- und Ernährungswirtschaft

1.) Land- und Ernährungswirtschaft werden als systemrelevante Infrastruktur anerkannt!

• Somit ist es möglich, dass diese Infrastruktur unter Berücksichtigung des notwendigen Gesundheitsschutzes aufrecht erhalten bleibt.

2.) Ausweitung der „70-Tage-Regelung“: Saisonarbeitskräfte, dürfen bis zum 31. Oktober eine kurzfristige Beschäftigung für bis zu 115 Tage sozialversicherungsfrei ausüben.

3.) Arbeitnehmerüberlassung

• Das Bundesarbeitsministerium wird hierzu eine Auslegungshilfe vorlegen, wonach Arbeitnehmerüberlassung in der Corona-Krise ohne Erlaubnis möglich ist und das streng auszulegende Kriterium "nur gelegentlich" gelockert werden soll.

4.) Erleichterungen bei der Anrechnung von Einkommen aus Nebentätigkeiten für Bezieher von Kurzarbeitergeld

• Einkommen aus einer Nebenbeschäftigung wird übergangsweise bis Ende Oktober 2020 bis zur Höhe des Nettolohns aus dem eigentlichen Beschäftigungsverhältnis nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.

5.) Die Hinzuverdienstgrenze bei Vorruheständler wird in der gesetzlichen Rentenversicherung deutlich angehoben und in der Alterssicherung der Landwirte vollständig aufgehoben.

• Diese Regelung gilt für die gesamte Dauer des Jahres 2020.

6.) Arbeitszeitflexibilisierung

• Die bisher im Arbeitszeitgesetz vorgesehenen Ausnahmeregelungen (10 Stunden Grenze/ 6-Tage Woche) soll, insbesondere in epidemischen Lagen von nationaler Tragweite nach § 5 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes, erweitert werden.

7.) Kündigungsschutz: Landwirten, die aufgrund der Corona-Krise Schwierigkeiten haben, ihre Pacht zu bedienen, darf bis zum 30. Juni nicht einseitig gekündigt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft oder direkt HIER.


Polnische Berufspendler erhalten Unterstützung - Finanz- und Wirtschaftsministerium sagen Aufwandsentschädigung zu

Polnische Berufspendler haben die Möglichkeit seit dem 27.03.2020 eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 65 Euro pro Tag zu erhalten. Hinzu kommen 20 Euro täglich für jedes sich im Land Brandenburg aufhaltende Familienmitglied der Beschäftigten.

  • Der Arbeitgeber stellt den Antrag.
  • Die Unterkünfte für die Pendler sind vom Unternehmer im Voraus zu bezahlen.
  • Der Antrag ist an die regionale Kammer zu stellen.
  • Die IHKs nehmen auch Anträge entgegen von landwirtschaftlichen Betrieben, medizinischen Einrichtungen und Krankenhäusern.
  • Die Aufwandsentschädigung wird zurückerstattet.
  • Die Kostenübernahme durch das Land gilt ab dem 27. März.
  • Die Kostenübernahme ist befristet auf drei Monate bis 27. Juni 2020.

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie H I E R. Weitere Informationen der IHK finden Sie H  I E R.

Die Arbeitsagentur Frankfurt (Oder) hat für polnische Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine Informations-Hotline, da eine persönliche Kundenvorsprache ist bis auf Weiteres leider nicht möglich ist.

Hotline in polnischer Sprache  +49 335 570 4733   Mo – Fr, 9 – 16 Uhr

Die entsprechende Rechtsverordnung des Landes Brandenburg wird bei Inkrafttreten zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.


GEMA-Vergütungen während der Corona-Lage

Verträge für Lizenznehmer ruhen, GEMA-Vergütungen entfallen


Die GEMA informiert darüber, dass für den Zeitraum, in dem Betriebe aufgrund behördlicher An-ordnungen zur Eindämmung der Pandemieausbreitung schließen müssen, alle Monats-; Quartals- und Jahresverträge für Lizenznehmer ruhen. Es entfallen während dieses Zeitraums die GEMA-Vergütungen.

Diese Maßnahme gilt rückwirkend ab dem 16. März 2020 bis auf Weiteres.
Näheres entnehmen Sie bitte der GEMA – Website H I E R.


Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) mit ihrer Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit (SAE) berät Unternehmen und (werdende) Eltern zu allen Fragen des Mutterschutzes, der Elternzeit und zur Rückkehr an den Arbeitsplatz. Die Beratungszeiten sind von Montag bis Freitag von 08 - 16:30 Uhr unter der Telefonnummer 0331-7044 5720 oder per E-Mail elternzeit@wfbb.de.



 

Beratung bei Unternehmensgründung oder Betriebsübernahme

Erneut ist die kostenfreie Teilnahme an Workshops im April und Mai möglich

Wie funktioniert eine Steuererklärung? Was genau ist Online Marketing und woher bekomme ich Fördergelder?

All diese Fragen werden im Gründungszentrum Zukunft Lausitz beantwortet.

Im April starten wieder die kostenfreien Workshopangebote. Hier profitieren Gründungswillige und Nachfolger von der fachlichen Kompetenz des Beratungsteams. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung per Mail oder Telefon wird gebeten.

Workshoptermine:

  • Steuern & Buchhaltung:  05.05.
  • Angebot l Rechnung l Gewinn:  07.05.
  • Kostenstruktur & Einnahmequellen: 30.04.
  • Marketing: 28.04.
  • Investitionen, Finanzierungen & Versicherungen: 20.05.
  • Kommunikations- und Verkaufstraining: 16.04.  
  • Partner, Aktivitäten, Ressourcen: 21.04. / 14.05.
  • Onlinemarketing: 23.04 / 19.05.
  • Kundensegmente & Vertrieb: 12.05.

Für eilige Grünungsinteressierte und Nachfolger wird zusätzlich ein intensives Existenzgründungsseminar angeboten.

Geballt in 4 Tagen wird ab Montag 30. März bis Donnerstag 02. April 2020 alles Relevante zum Thema Unternehmensgründung, –entwicklung und –nachfolge vermittelt.

Um rechtzeitige Anmeldung per Telefon oder per Mail wird gebeten.

Gründungszentrum Zukunft Lausitz
Güterzufuhrstraße 7
03046 Cottbus
Tel.: 0355 - 288 90 790

Mail: info@zukunft-lausitz.de
Internet: www.zukunft-lausitz.de


 

Finden Sie den richtigen Draht zur jungen Generation - Forum Mittelstand LDS 2020 startet am 2. April in Wildau

Die Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald organisiert auch in diesem Jahr gemeinsam mit Partnern das „Forum Mittelstand LDS“. Die Veranstaltungsreihe durchleuchtet an vier Abenden erneut praxisnah mittelstandsrelevante Themen und Trends.

In der Auftaktveranstaltung am 02. April 2020 rückte bereits die junge Generation in den Fokus.

In der 2. Veranstaltung am 04. Juni 2020 richten wir unseren Blick erneut in die Zukunft des ländlichen Raums im LDS. Werden Sie aktive*r Teilnehmer*in, um Lösungen für attraktive Lebensverhältnisse abseits des Berliner Speckgürtels zu finden. In fünf parallel stattfindenden Workshops möchten wir mit Best-Practice-Beispielen aus anderen Regionen Denkanstöße für neue Projekte im LDS geben und anschließend gemeinsam mit Ihnen konkrete Lösungsansätze erarbeiten.

In der 3. Veranstaltung am 17. September 2020 nehmen wir die aktuelle konjunkturelle Entwicklung unter die Lupe und gehen der Frage nach, wie Sie den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens nachhaltig aufrechterhalten können.

Und in der 4. Veranstaltung am 19. November 2020 erhalten Sie wertvolle Tipps, um Ihre Unternehmensnachfolge erfolgreich zu gestalten.

Ausführliche Informationen zu allen vier Veranstaltungen sowie Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Flyer (PDF-Datei). Die Teilnahme ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

 

Downloads

jpg Veranstaltungsflyer
(314,08 KB)

 

Erste Elektro-Ladesäule in Luckau

Am 12.02.2020 wurde die erste öffentlich zugängliche Elektro-Ladesäule eingeweiht. Der Geschäftsführer der Stadt- und Überlandwerke GmbH Luckau-Lübbenau (SÜLL), Herr Kalz und Vertriebsleiter Herr Schliebner erklärten u. a. dem Bürgermeister Gerald Lehmann die Funktionsweise der neuen Ladestation. Das Autohaus Tosch aus Luckau stellte ein Plug-in-Hybrid Fahrzeug für einen Probeladevorgang zur Verfügung. Insgesamt können zwei Pkw gleichzeitig mit bis zu 22 KWh geladen werden. Vor der Station mit Steckdosentyp 2 gibt es dafür dauerhaft zwei Stellflächen.

Wie Herr Schliebner erklärt, ist die Dauer eines Ladevorganges von diversen Faktoren abhängig. So spielen u. a. die Größe der Batterie oder die noch vorhandene Restkapazität des Akkus bei Beginn des Ladevorganges eine entscheidende Rolle. Das Kabel zur Stromübertagung muss im Übrigen selbst mitgebracht werden, da es unter den Fahrzeugherstellern noch keine einheitliche Norm gibt.

Das Energieunternehmen und die Stadt Luckau haben bei diesem Projekt eng zusammengearbeitet. So wurde in Abstimmung der Standort an der Kulturkirche ausgewählt, weil er zentrumsnah liegt. Weiterhin befindet sich auf dem Gelände bereits eine Trafostation, die noch Kapazitäten frei hatte um die Ladesäule in das Netz einzubinden.

Weitere Informationen und Standorte erhalten Sie beim Betreiber der Ladesäule, der SÜLL.


 

Wirtschaftsabend 2019

Knapp 130 Unternehmen und Gewerbetreibende aus Luckau sowie den Orts- und Gemeindeteilen folgten der Einladung am 29. März 2019 in die Kulturkirche Luckau, bei der u. a. über die Themen Mittelzentrum, INSEK, REK, Digitalisierung, Internetausbau, Wohnungsbau und weiteren wichtigen Themen in und um Luckau berichtet wurde. Die Präsentation als PDF-Datei finden Sie hier und den Bericht der Lausitzer Rundschau hier.

 

Downloads

jpg Wirtschaftsabend
(4,29 MB)

 

Stadt Luckau - Ein attraktiver Standort zum Arbeiten, Wohnen und Leben

In der beigefügten Präsentation finden Sie einen kurzen und allgemeinen Überblick über die Infrastruktur, Zukunftsträchtige Unternehmen, Bildungseinrichtungen,  Wohnqualität und Kultur-und Freizeitangebote. Die Präsentation wurde erstellt mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) erstellt.

 

Downloads

jpg Wirtschaftspräsentation
(1,42 MB)

 
 
 
 
\