einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sprache:de
 
 

\

\

Informationen zu Corona

Werte Gäste und Tourister der Stadt Luckau,

Seit 15. Mai 2020 ist das Vermieten von Ferienwohnungen und Ferienhäusern sowie Dauer- und Wohnmobilcamping mit eigenem Sanitärsystem wieder möglich. Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen, wie z.B. auf Campingplätzen, müssen weiterhin geschlossen bleiben.


Seit dem 25. Mai 2020 dürfen auch Hotels und Pensionen wieder Buchungen annehmen können und öffnen, natürlich ebenfalls unter Einhaltung der Hygiene- und Arbeitsschutzregeln.
Handlungsempfehlungen hierfür wurden durch den Tourismusverband Spreewald erstellt. Diese finden Sie nachfolgen:

Allgemeine Handlungsempfehlungen für Touristiker

Empfehlungen für Vermietung von Ferienwohnungen

Empfehlungen für Hotels und Pensionen

 

Orientierungshilfen des Tourismusnetzwerkes Brandenburg  ("Werkzeugkasten" für Schutz- und Hygienekonzepte)


 

Aufgrund mehrfacher Anfragen aus dem gastronomischen Bereich haben wir folgenden kurzen Überblick und Empfehlungen für Sie zusammengestellt:

- Erstellen Sie ein Hygienekonzept für Ihren Betrieb. Dabei sind die besonderen Hygieneregeln und -empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) sowie Vorgaben und Hinweise der Arbeitsschutzbehörde und des zuständigen Unfallversicherungsträgers zum Arbeitsschutz zu beachten. Hierbei sollten auch geeignete Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots getroffen werden inkl. eine maximale Personenzahl bezogen auf den Betrieb.

- Bringen Sie im Eingangsbereich ein Hinweisschild/Aushang zu den Hygieneregeln an, wie z. B. die Muster auf unserer Homepage und arbeiten Sie z. B. mit einem weiteren kleinen Aufsteller auf den Tischen.

- Die Servicekräfte sollten im Innenbereich eine Mund-Nasenabdeckung tragen. Dies gilt auch für Gäste, wenn sie die Innenräume der Gastronomie betreten und verlassen oder wenn sich Gäste vom Tisch entfernen. Am Platz darf diese abgesetzt werden (Empfehlung).

- Die Öffnungszeit ist gesetzlich von 6 Uhr bis 22 Uhr beschränkt.

- Stellen Sie die Tische so, dass mind. 1,5 m, besser 2 m Abstand (gemessen ab Tischkante bzw. den zwischen zwei Tischen liegenden Sitzplätzen), eingehalten wird.

- Ein Desinfektionsspender/Waschbecken im Eingangsbereich ist zwingend angeraten.

- Die Protokollierung der Gäste (Name, Anschrift, Tel.Nr.) ist nicht vorgeschrieben. Sollte diese trotzdem erfolgen, ist diese für 4 Wochen aufzubewahren und anschließend zu vernichten.

- Nehmen Sie Ihre Gäste im Eingangsbereich in Empfang und führen Sie diese zum Tisch.

- Gäste und Servicepersonal mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen keinen Zutritt bekommen.

- Die Bekleidung sollte mit an den Platz genommen und nicht an der Garderobe abgelegt werden.

- Die gemeinsame Nutzung eines Tisches ist nur den Personen gestattet, die von den Kontaktverboten ausgenommen sind (z.B. Familie).

- Speisen werden ausschließlich als Tellergerichte serviert; Buffetsysteme mit Selbstbedienung bleiben bis auf weiteres unzulässig.

Eine Checkliste der DEHOGA Brandenburg finden Sie H I E R.

Eine Checkliste finden Sie auch auf der Seite der DEHOGA Berlin unter www.dehoga-berlin.de/brancheninfos/news/detail/update-vorkehrungen-zur-wiedereroeffnung-der-betriebe/

Ausführliche Informationen finden Sie z.B. auf der Homepage des Gastgewerbemagazins unter https://gastgewerbe-magazin.de/corona-hygienekonzept-der-richtige-schutz-fuer-mitarbeiter-und-gaeste-29687


Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und sich stetig ändernden Informationsständen im Umgang mit dem Coronavirus möchten wir Sie zudem auf folgende Links verweisen. Hier finden Sie als Unternehmer, Arbeitgeber und Arbeitnehmer bzw. Ihre Gäste aktuelle Informationen für die Tourismusbranche sowie Übersichten zu abgesagten Veranstaltungen und die Schließung von touristischen Attraktionen.
 
Informationen für Gäste auf Reiseland-brandenburg.de
Informationen für Touristiker auf Tourismusnetzwerk-brandenburg.de

Zudem gibt es eine weitere Hilfsaktion. Die Kampagne "Brandenburg helfen" zielt auf eine konkrete Unterstützung der brandenburgischen Tourismuswirtschaft und regionaler Betriebe, die durch die Corona-Krise in Not geraten. Betroffene Unternehmer können sich auf der Website www.brandenburghelfen.de registrieren können. Über die Plattform sollen Kunden dann bei diesen Unternehmen Gutscheine kaufen können, die nach der Corona-Krise einlösbar sind. Bis das Portal online geht, können Unternehmen Ihr Interesse bereits per E-Mail an brandenburghelfen@reiseland-brandenburg.de mitteilen.


 

Sehenswürdigkeiten in Luckau

 

 

Archäologisches

Hier erhalten Sie mehr Infos zu archäologischen Orten in der Umgebung


Georgenkapelle und Hausmannsturm

Die Georgenkapelle ist ein spätromanisches Bauwerk (um 1200), an welchem später aber mehrere Baukorrekturen vorgenommen wurden. Ihren Namen verdankt sie dem Heiligen Georg, einem christlichen …

weiter

Hallenkirche St. Nikolai - Dom der Niederlausitz

St. Nikolai ist eine der fünf wichtigsten Kirchenbauten des Mittelalters in Berlin und Brandenburg. In ihr sind Gotik und Barock auf sensible Weise zu einer Einheit verschmolzen. An ihrer markanten …

weiter

Kulturkirche

Die neue große Sehenswürdigkeit in Luckau seit spätestens 2008. Nachdem die ehemalige Klosterkirche 2006 in den Besitz der Stadt Luckau überging, begannen im Jahr 2008 die Sanierungs- und …

weiter

Luckaus historischer Altstadtkern

Luckau, wurde im 12. und 13. Jh. planmäßig angelegt und damit zur Hauptstadt der Niederlausitz, es entwickelte sich eine wohlhabende Kaufmannsstadt.

weiter

Rathaus

Obwohl in Bildern nicht wiedergegeben, lässt sich bereits für das 13. Jahrhundert die Existenz von Vorgängerbauten des heutigen Rathauses vermuten. Die Stadtbrände von 1644 und 1652 zwangen zum …

weiter

Roter Turm

Der Rote Turm ist ein Teil der Befestigungsanlage in der Stadtmauer. Neben diesem Turm war das Calauer Tor der Zugang über eine Zugbrücke zur Stadt im Mittelalter. Vom Calauer Tor und von der …

weiter

Schlossberg

Der Schlossberg ist ein noch sichtbarer Zeuge einer Besiedlung vor der deutschen Ostkolonisation in slawischer Zeit im Land der Lusici, welches nach anhaltenden Kämpfen zwischen 932 und 1031 …

weiter

Stadtpark

Der 9 ha große Stadtpark wurde zur 1. Landesgartenschau des Landes Brandenburg im Jahre 2000 angelegt.

weiter
 
 
\